iQ Platform

Für maximalen ROI

Mitsubishi’s iQ Platform ist die Hardware für unser Konzept der e‑F@ctory. Dies ist eine Automatisierungsstrategie, die sich aus unserer eigenen Erfahrung und Kompetenz als weltweit agierendes Produktionsunternehmen entwickelt hat. Die wichtigsten iQ‑Merkmale sind:

  • Minimale Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership)
  • Nahtlose Integration
  • Maximierte Produktivität
  • Transparente Kommunikation

Wie Sie von der iQ Platform profitieren

iQ ist weltweit die erste Automatisierungsplattform, die alle wichtigen Bausteine der Automatisierung in einer Steuerung miteinander kombiniert. Vergeuden Sie keine wertvollen Entwicklungsressourcen bei dem Versuch, Systeme unterschiedlicher Anbieter miteinander zum Arbeiten zu bringen. Mit der iQ kümmert sich Mitsubishi um die Systemintegration. iQ bietet eine breite Palette von Steuerungstypen, die problemlos auf dem selben Rückwandbus miteinander arbeiten können. So können sich Ihre Ingenieure von Anfang an auf die Anforderungen der Applikation selbst konzentrieren.

Kosten reduzieren

Während des gesamten Lebenszyklus von Automatisierungssystemen reduziert iQ Ihre Kosten. Als erstes wird durch den hohen Integrationsgrad und die Entwicklungswerkzeuge der iQ- Works‑Suite die Vorlaufphase reduziert. Dank der leistungsstarken Simulationsumgebungen und dem minimierten Programmieraufwand erlaubt iQ Works die schnellere Entwicklung und Inbetriebnahme eines Systems. iQ Works unterstützt alle iQ‑relevanten Steuerungsdisziplinen, ganz gleich ob SPS, Motion Control oder HMI.

Mehr und schneller

iQ‑CPUs führen die Industrie in neue Leistungsdimensionen. Zusammen mit einem erweiterten Rückwandbus zur Optimierung der Systemkommunikation führt dies aufgrund reduzierter Zykluszeiten zu einem schnelleren ROI (Return on Investment) und einer gesteigerten Produktivität. Die CPUs der iQ‑SPS führen Programme in Mikrosekunden aus und schalten dabei tausende von Ein- und Ausgängen. Mit 50 MBit/s steuern leistungsstarke Motion Controller dutzende von Achsen gleichzeitig über das störunanfällige Netzwerk SSCNET III. In Anwendungen der Lebensmittel- und Getränkeindustrie entfallen somit mechanische Verpackungssysteme. Der Aufbau von Maschinen wird vereinfacht, die Einrichtungszeiten verkürzt und ein Wechsel des Arbeitsprozesses beschleunigt. Industriezweige mit automatisierter Fertigung profitieren von der Einbindung einer voll ausgestatteten Robotersteuerung in die iQ Platform. Die Kombination aus Prozesssteuerung und diskreter Steuerung erlaubt der iQ Platform auch die Handhabung einer Vielzahl von Mischanwendungen. Auch komplexe Systeme wie Fertigungstraßen, die neben einem Bearbeitungsprozess eine Motion- und Ablaufsteuerung benötigen, können in einfacher Weise über eine einzelne Steuerung gehandhabt werden.

Freier Informationsfluss

Die iQ Platform kann wegen seiner Kompatibilität zu unzähligen Netzwerken für den Aufbau kompletter Anlagen eingesetzt werden. Hierzu gehört das offene CC-Link-Netzwerk, das einen nahtlosen Datenaustausch über alle Anlagenbereiche hinweg ermöglicht, bis hin zu den IT-Systemen und darüber hinaus. So ist auch die Anbindung an das weltweit erste offene Gigabit-Ethernet-Netzwerk CC-Link IE möglich. Ihr Netzwerk wird nicht länger die Produktivität Ihres Unternehmens einschränken, da alle Informationen für diejenigen zugänglich sind, die sie benötigen.

iQ auch für Sie

Ein abschließender Gesichtspunkt ist die Skalierbarkeit der iQ. Sie kann sowohl komplette Fertigungslinien wie auch einzelne Maschinen steuern. Konfigurieren Sie die Plattform als reine SPS oder Motion Controller, wenn Ihnen die Hochleistungsfähigkeit in Systemen kleinen Maßstabs wichtig ist. Wie auch immer Ihre Anforderungen aussehen, es gibt eine iQ-Lösung, die diese präzise erfüllt.