Blog

Carbon neutrality

Verbrauchertrends und Umweltpolitik der Unternehmen

05.01.20243 Minuten Lesedauer

Kunden in aller Welt werden immer umweltbewusster und treffen ihre Kaufentscheidungen auf der Grundlage der Umweltpolitik des Unternehmens.

Die Untersuchung von Deloitte (die vor der COVID und vor der aktuellen Betonung eines grünen Aufschwungs durchgeführt wurde) zeigte bereits, wie wichtig Nachhaltigkeit für die Verbraucher geworden ist. Im März 2021 führte Deloitte die Umfrage erneut durch, nur um zu beweisen, dass Nachhaltigkeit für die Verbraucher nach wie vor eine wichtige Rolle spielt (32 % von ihnen sind sehr daran interessiert, einen nachhaltigeren Lebensstil anzunehmen).

Jahr für Jahr wird die Verlagerung hin zu Kaufentscheidungen auf der Grundlage von Nachhaltigkeit in der ganzen Welt immer deutlicher.

Die Global Consumer Insights Pulse Survey von PwC, die im vergangenen Jahr durchgeführt wurde, konzentriert sich auf die Kaufgewohnheiten und das Verhalten der Verbraucher und zeigt, dass sich die Verbraucher in den letzten sechs Monaten zunehmend umweltbewusster und digitaler verhalten haben.

Der Anstieg der Zahl der umweltbewussten Verbraucher wurde durch die Pandemie beschleunigt. Wir sind sensibler für die Umweltauswirkungen unserer Kaufentscheidungen geworden.

Was treibt umweltbewusstes Verbraucherverhalten an?

Laut der von GlobalWebIndex im Jahr 2018 durchgeführten Studie ist der Hauptgrund für die Wahl von Unternehmen, die Nachhaltigkeit und Klimaneutralität in den Mittelpunkt ihrer Strategie stellen, ihr Engagement für die Zukunft des Planeten.

80 % - Ich sorge mich um die Zukunft unseres Planeten
79 % - Ich denke, wir sollten mehr Respekt vor allen Lebewesen und der Umwelt haben
62% - Ich denke, sie sind besser für meine/ jedermanns Gesundheit
56% - Ich mag es, Teil einer positiven Bewegung zu sein
53% - Ich mag es, einfallsreich zu sein
47% - Ich möchte ein positives Vorbild für Freunde/Familie sein

Aus welchen Gründen auch immer, die Unternehmen reagieren auf diesen Trend, auch Mitsubishi Electric.

  • Mitsubishi Electric hat in den letzten zehn Jahren in Wärmepumpen investiert und verzeichnet ein wachsendes Interesse von Heizungsbauern und Installateuren, die erkennen, dass Öl- und Gasheizungen wirklich auf dem Rückzug sind.
  • Die Umstellung auf erneuerbare, nachhaltige Elektroheizungen wie Wärmepumpen ist der nächste große Schritt, den wir alle machen können, um die kohlenstoffintensive Heizung mit Gas oder Öl zu ersetzen.
  • Die technologisch fortschrittlichen Mini-Split-Klimageräte und Wärmepumpen von Mitsubishi Electric bieten überlegenen Komfort, niedrigere Energiekosten, null Emissionen und extrem leises Heizen und Klimatisieren in jedem Klima.

Mitsubishi Electric ändert mit seinem vielfältigen Angebot an Klimalösungen zunehmend die Auffassung, dass Klimaanlagen schädlich für die Umwelt sind. Das Unternehmen ist bekannt dafür, dass es Produkte anbietet, die den Fokus der Marke auf Nachhaltigkeit verdeutlichen.
Letztendlich liegt es in der Hand des Kunden, ob er sich für diese Lösungen entscheidet, aber mit ihrer energieeffizienten Leistung und nachhaltigen Innovation sind die von Mitsubishi Electric angebotenen Produkte Ausdruck unseres Engagements für minimale Auswirkungen auf die Umwelt

Bild: Getty Images


Ähnliche Artikel


Themen

Carbon neutrality