Blog

Carbon neutrality

Saubere Energie - Schlüsselfaktor zur Erreichung der Kohlenstoffneutralität

05.01.20244 Minuten Lesedauer

Heutzutage ist in den Industrieländern die Energie, die für die meisten unserer alltäglichen Annehmlichkeiten (z. B. Fahrzeuge, Warmwasser und Strom) sowie für den Produktionsprozess verwendet wird, der Hauptgrund für den Klimawandel. Durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe wie Kohle und Gas werden Kohlendioxid, Methan und Distickstoffoxid in die Atmosphäre freigesetzt.

Wie die University Corporation for Atmospheric Research erklärt, ist CO2 ein wichtiges Treibhausgas, das dazu beiträgt, die Wärme in unserer Atmosphäre zu speichern. Ohne dieses Gas wäre es auf unserem Planeten unbewohnbar kalt. Der Anstieg der CO2-Konzentration in unserer Atmosphäre führt jedoch zu einem Anstieg der globalen Durchschnittstemperaturen, wodurch andere Aspekte des Erdklimas gestört werden.

Quellen für saubere Energie

Die gute Nachricht ist, dass wir unsere Annehmlichkeiten und Produktionsprozesse mit Energie versorgen können, ohne dass die fossilen Brennstoffe den Planeten erwärmen. Die erneuerbaren Energiequellen sind die wichtigsten Wegbereiter, wenn es darum geht, die negativen Auswirkungen des Temperaturanstiegs zu minimieren. Was steht uns zur Verfügung?

Klima-Herausforderungen für globale Konzerne

Nach Angaben der US-Umweltschutzbehörde war der Industriesektor im Jahr 2020 für 24 % der Treibhausgasemissionen verantwortlich. Deshalb ist es für globale Unternehmen wie Mitsubishi Electric von entscheidender Bedeutung, in langfristige Initiativen zu investieren, die darauf abzielen, den Prozentsatz der im Produktionsprozess verwendeten erneuerbaren Energiequellen zu erhöhen.

Die drei Umweltleitlinien, die in der Environmental Sustainability Vision 2050 des Unternehmens festgelegt wurden, sind Mitsubishi Electric's Leitfaden, wenn es darum geht, diese Aussage in die Praxis umzusetzen. Dies ist ein Bereich, in dem sich Mitsubishi Electric durch die Entwicklung neuer Technologien im Bereich des Energiemanagements auszeichnet, um unnötige Energieverschwendung zu reduzieren.

Wie entwickeln wir Geräte und Systeme für die Stromerzeugung, Netzübertragung und -verteilung?

  • Indirekt wasserstoffgekühlte Turbinengeneratoren der Serie VP-X
  • Transformatoren mit reduzierter Umweltbelastung
  • Schaltanlagen mit reduzierter Umweltbelastung
  • Automatische Spannungsregler (AVR)
  • Überwachungs- und Kontrollsysteme

Neue Werte schaffen

Wie Noriyuki Takazawa, Executive Officer, Group President, Energy & Industrial Systems, betonte, arbeitet das Unternehmen:

  • arbeitet an der kontinuierlichen Verbesserung der Effizienz von Stromgeneratoren, Schaltanlagen und Transformatoren, die zu unserem Kerngeschäft gehören,
  • entwickelt umweltfreundliche Geräte, um den Einsatz von SF6-Gas, das für sein hohes Erderwärmungspotenzial bekannt ist, zu eliminieren oder zu reduzieren,
  • treibt die Entwicklung von Überwachungs- und Kontrollsystemen, intelligenten Zählersystemen und Batteriespeichersystemen voran, die wirtschaftliche und zuverlässige Stromverteilungssysteme von hoher Qualität ermöglichen,
  • investiert in die zunehmende Nutzung erneuerbarer Energieressourcen, das integrierte Management dezentraler Energiequellen und die flächendeckende Versorgung mit Elektrizität durch die Zusammenschaltung von Stromversorgungsunternehmen.

Durch diese und andere laufende Initiativen trägt Mitsubishi Electric dazu bei, die Welt sicherer und komfortabler zu machen.

  • Software-Paket der BLEnDer®-Serie
  • Systeme für virtuelle Kraftwerke (VPP)
  • Intelligentes Zählersystem
  • Steuerungssysteme für Energiespeicher mit großer Kapazität
  • D-SMiree intelligentes DC-Mittelspannungs-Verteilnetzsystem

Bild: Getty Images3++


Ähnliche Artikel


Themen

Carbon neutrality