Compliance

Anti-Korruption

Anti-Korruption

Korruption und Bestechung verhindern!

Mitsubishi Electric verpflichtet sich, Geschäfte fair, offen und ehrlich abzuwickeln, denn "Mitsubishi Electric" ist ein Markenzeichen, welches weltweit großes Vertrauen und Anerkennung genießt. Die Einhaltung ethischer Normen, Gesetze, Vorschriften und Richtlinien durch unsere Manager, Mitarbeiter und Geschäftspartner ist daher sehr wichtig für uns. Die bereits bestehende Verhaltensrichtlinie der Mitsubishi Electric Europe B.V. basiert neben Gesetzen und Menschenrechten auf unserer Unternehmensphilosophie, unseren Leitprinzipien, unserem gesellschaftlichen Beitrag sowie unseren Umweltaktivitäten.

Die Anti-Korruptionsrichtlinie definiert, dass wir keine Form von Korruption (Bestechung, Bestechlichkeit, Vorteilsannahme und -gewährung) dulden. Kein Mitarbeiter unseres Unternehmens und kein Geschäftspartner, der im Namen von Mitsubishi Electric handelt, darf direkte oder indirekte Zahlungen oder andere Zuwendungen tätigen, anbieten oder annehmen, um einen unsachgemäßen Wettbewerbsvorteil zu erlangen. Dies gilt auch für unangemessene Geschenke und Bewirtungen.

Unsere Mitarbeiter werden gezielt zu diesem Thema geschult. Prozesse und Maßnahmen im Zusammenhang mit Zuwendungen sind klar geregelt und Software-Tools unterstützen uns bei einer effektiven Umsetzung, um sie für die Mitarbeiter transparent, sicher und nachvollziehbar zu machen.

Ein internes Whistleblower-System ist implementiert. Bei konkreten Anhaltspunkten zu schweren Regel- oder Rechtsverstößen können Hinweise entsprechend eingebracht, bewertet und verfolgt werden.

Das Risikomanagementsystem der deutschen Niederlassung von Mitsubishi Electric ist Teil unserer Kontrollsysteme. Es umfasst Risiken sowie Chancen und stellt sicher, dass implementierte Prozesse und Kontrollen regelmäßig überprüft, bewertet und wo möglich verbessert werden.