MELSEC System Q

MELSEC System Q: Ihre enorme Leistungsfähigkeit katapultiert diese SPS-Serie in Regionen, die bisher für andere Steuerungen unerreichbar waren. Da die Anforderungen an Produktionsanlagen täglich zunehmen, kann die nächste Generation des MELSEC System Q, mit ihrer Verarbeitungszeit im Nanosekundenbereich die System- und Maschinenleistung drastisch steigern.

Zuverlässige Steuerung, wenn sie am meisten gebraucht wird

Vielfältige Möglichkeiten

Basis- und Hochleistungs-SPS-CPU-Module, spezielle Motion-Controller, Prozess-CPUs und sogar PC-CPUs (Industrie-PCs) können zu einer einzigen System Q-Lösung mit bis zu 4 verschiedenen CPU-Modulen kombiniert werden. Dies eröffnet dem Anwender eine Auswahl an große Steuerungsphilosophien, Programmierkonzepten und -sprachen – und das alles auf einer einzigen Plattform.

Eine Automatisierungsplattform für die Zukunft

Flexibilität und Anpassungsfähigkeit sind die entscheidenden Merkmale, die aus dem System Q eine Automatisierungsplattform machen. Mit unterschiedlicher Hardware aus einer Hand können Anwender eine einzelne Maschine steuern oder eine ganze Fabrik vernetzen.

Was zeichnet eine weltweit erfolgreiche SPS aus?

  • Weltweiter Einsatz
    Durch den großen Versorgungsspannungsbereich kann das MELSEC System Q weltweit eingesetzt werden. Und die große Anzahl Schiffszulassungen sowie die Erfüllung der CE-Richtlinien und der hohen Anforderungen der Automobilindustrie machen aus dem System Q ein Produkt, dem Sie voll vertrauen können.
  • Mit den Aufgaben wachsen
    Das System Q ist so konzipiert, dass es mit Ihren Applikationen wachsen kann, von der Stand-Alone-Lösung Q00J bis zur vernetzten redundanten Prozess-CPU Q25PRH. Das Plattform-Konzept des System Q ermöglicht Ihnen die Ergänzung und Anpassung der Sonderfunktionen, die Sie benötigen.
  • Multi-CPU-Betrieb
    Die Automatisierungsplattform MELSEC System Q ermöglicht die Installation von bis zu vier CPU-Modulen auf einen Baugruppenträger. Dadurch können SPS-, Motion-, PC-, C- und Prozess-CPUs zu einer nahtlosen Lösung kombiniert werden.
  • Multi-Netzwerk-Fähigkeit
    Vom einfachen AS-Interface bis zu komplexen ETHERNET-Netzwerken – das MELSEC System Q kann problemlos mit Geräten von Mitsubishi oder Fremdherstellen kommunizieren. Zur Steigerung der Produktivität Ihrer Anlage bietet das System Q über das ETHERNET außerdem eine direkte Anbindung zu SQL-Datenbanken.
  • Flexibilität
    Die große Auswahl an Netzteilen, CPU-, E/A-, Sonder- und Kommunikationsmodulen macht das MELSEC System Q zu einer der flexibelsten modularen Automationssysteme der Welt.
  • Doppelte Redundanz
    Mit den redundanten Prozess-CPUs Q12/25PRH und Standardkomponenten kann ein System mit Hot-Standby-Eigenschaften und automatischer Datensynchronisation aufgebaut werden. Das modulare Konzept erlaubt die Realisierung unterschiedlicher Stufen der Redundanz, von Netzteilen und Steuerungssystemen bis hin zu redundanten Netzwerkmodulen.

CPU-Module

Eine Auswahl an SPS-CPU-Modulen, die jeder Anwendung gerecht wird.

Baugruppenträger

Auf die Baugruppenträger werden Module, wie zum Beispiel Netzteile, CPUs oder E/A-Module montiert. Zur Anpassung an Ihre Systemkonfiguration steht eine große Auswahl an Baugruppenträgern zur Verfügung.

Netzteile

Diese Module liefern die Versorgungsspannung für die CPU, E/A-Module etc.

E/A-Module

An diese Module werden externe Ein- und Ausgabegeräte angeschlossen. Um die Anforderungen Ihres Systems zu erfüllen, steht eine große Auswahl an E/A-Modulen zur Verfügung.

Analog-E/A-Module

Diese Module dienen zur Erfassung oder Ausgabe analoger Signale. Sie entsprechen den Anforderungen der Prozesssteuerung und sind perfekt für eine schnelle und hochpräzise Steuerung geeignet.

Impulserfassung, Zählermodule

Diese Hochgeschwindigkeits-Zähler eignen sich für den Anschluss von hochauflösenden Geräten und bieten eine sehr genaue Steuerung.

Positioniermodule

Diese Module ermöglichen eine schnelle und sehr genaue Positionierung. Für die unterschiedlichsten Anforderungen steht eine Vielzahl von Positionsmodulen zur Verfügung.

Module zum Informationsaustausch

Diese Module ermöglichen den Datenaustausch mit der Leitebene und steigern die Produktivität durch die Erfassung und Weitergabe von Informationen aus der Fertigungsebene.

Feldbus-Module

Diese Netzwerkmodule verbinden eine SPS mit den verschiedenen Netzwerken, die bei der Automatisierung einer Produktionsstätte auf jeder Ebene zu finden sind.

Energiemessmodul

Ein Energiemessmodul erfasst verschiedene Parameter der Energieaufnahme und -abgabe und stellt die daraus berechneten Werte zur Verfügung.
Guided Operator Solutions
a lean strategy in human mistake prevention
a lean strategy in human mistake prevention